Memorabilia (dreidimensional): Mitgliedsabzeichen der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft in dazugehöriger Schatulle von Janos Plesch (1878-1957)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
VAR 86/25/22/22.001-22.002
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
Memorabilia (dreidimensional)

Karl Sattler, Gebrüder Hemmerle

Mitgliedsabzeichen der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft in dazugehöriger Schatulle von Janos Plesch (1878-1957)

Messing, gegossen,Textil, Pappe beschichtet, Samt

Berlin 1926 bis 1929

Höhe:
14.2 cm
Breite:
9.5 cm
Tiefe:
2.5 cm

Schatulle geschlossen, Orden s. Sondermaße u s. EDS

Inschrift:
Abzeichen, verso: "KAISER/WILHELM/GESELLSCHAFT/ZUR/FÖRDERUNG/DER/WISSEN/SCHAFTEN" Schatulle, Deckel (geprägt): "KAISER-WILHELM-GESELLSCHAFT/ZUR FÖRDERUNG/DER WISSENSCHAFTEN"

1. Mitgliedsabzeichen der Kaiser-Willhelm-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften an grünem Ordensband, gelb eingefaßt. Ovale Medaille aus Messing mit Relief einer Frauenfigur, die in ihrer Rechten einen Stab, in der Linken ein Schild trägt (Minerva), darüber Lorbeerzweige.
2. Rote Originalschatulle mit goldgeprägtem Deckel, ausgeschlagen mit schwarzem Samt.
Janos Plesch war von 1926-1935 Förderndes Mitglied der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft. Die vergoldete Medaille wurde am schmalen Bande im Knopfloch getragen.

Dargestellt/erwähnt:
Minerva, Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft zu Förderung der Wissenschaften, Janos Plesch
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Mitgliedschaft; Lorbeer; wissenschaftliche Einrichtung; Relief; mythologische Darstellung; Frau; Berlin
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 10.3.6 Berlin, Berlin - Naturwissenschaften; Naturwissenschaften; Berufsleben; Arzt
Schlagwort Objektart:
Etui; Medaille; Abzeichen

Schreiben Sie uns: