Handzeichnung, Aquarell: Porträt Kurt Singer (1885-1944)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
1999/96/46
Sammlungsbereich:
Kunst
Gattung:
Handzeichnung, Aquarell

Arno Nadel (1878 - 1943)

Porträt Kurt Singer (1885-1944)

Pastell auf Papier

um 1933

Höhe:
58.5 cm
Breite:
42.9 cm

Blattmaß

Signatur:
Seite l.(Pastell): Monogramm: AN

Farbige Pastellzeichnung, Brustbild von Kurt Singer im Dreiviertelprofil nach links, Hochformat auf beigem Papier.
Singer, ursprünglich Neurologe, später Dirigent und 1927-1933 Intendant der Städtischen Oper Berlin, war Mitbegründer und Intendant des Jüdischen Kulturbundes und später Präsident des Reichsverbandes Jüdischer Kulturbünde in Deutschland. 1943 wurde er nach Theresienstadt deportiert, wo er1944 umkam.

Dargestellt/erwähnt:
Kurt Singer (1885 - 1944)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Porträt; Mann
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 12.2 Nationalsozialismus - Jüdische Einrichtungen; Dirigent; Hochschullehrer; jüdische Organisation
Schlagwort Objektart:
Zeichnung

Schreiben Sie uns: