Druckerzeugnis: Einblattdruck: Gott der Gerechte! Berlin geiht pleite!Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
DOK 79/8/0
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Druckerzeugnis

Adalbert Cohnfeld (1809 - 1869)

Einblattdruck: Gott der Gerechte! Berlin geiht pleite!

Papier

Berlin: Marquardt & Steinthal 8.1848

Höhe:
48.2 cm
Breite:
32.8 cm

Gott der Gerechte! Berlin geiht pleite!
Eine Rede, geredt zu seine Frau Hannche, von Jacob Leibche Tulpenthal, emanzipierter Iserlit aus dem Großherzogthum Posen.
In der Flugschrift wird die Hausdurchsuchung kommentiert, die Bürgerwehr und Schutzmannschaften im August 1848 Haus des Berliner Handwerkervereins durchführten.
Unter den Pseudonymen "Aujust Buddelmeier" und "Jakob Leibche Tulpenthal" verfaßte Adalbert Cohnfeld zahlreiche satirische Schriften zu aktuellen Ereignissen während der Revolution von 1848.

Siehe auch:
http://sammlungen.ub.uni-frankfurt.de/1848/content/titleinfo/2238987, http://sammlungen.ub.uni-frankfurt.de/1848/content/titleinfo/2238987
Dargestellt/erwähnt:
Berliner Handwerkerverein
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Jude (Darstellungstradition); Verein; Satire; paramilitärischer Verband; Märzrevolution (1848/1849); Judenemanzipation; Handwerker; Berlin
Schlagwort Kontext:
Innenpolitik
Schlagwort Objektart:
Flugblatt

Schreiben Sie uns: