Memorabilia (dreidimensional): "Nie vergessen" - Erinnerungsheft der Familie Metis über ihre Emigrationszeit in SchanghaiBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
DOK 97/4/1
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Memorabilia (dreidimensional)

"Nie vergessen" - Erinnerungsheft der Familie Metis über ihre Emigrationszeit in Schanghai

Papier, Fotografie

Berlin 1938 bis 1947

Höhe:
29.7 cm
Breite:
41.4 cm

Zusatzmaße: aufgeschlagen

Schulheft aus DDR-Produktion, blanko weiß
Erinnerungsheft mit eingeklebten Fotos und Erinnerungsstücken Shanghai 1938-1947: "Nie vergessen. Dokumente zur Emigrationszeit der Familie Metis nach Shanghai".
Seite 1 (2): Schnappschüsse Venedig, 6 Fotografien mit Büttenrand, überschrieben: "Schnappschüsse vom Markusplatz in Venedig"
Seite 3 (4): internationaler Impfausweis, überschrieben: Impfzeugnis des Gesundheitsamtes der Republik China, 09.07.1947
Seite 22 (6): "Appell an die Welt", 6 Briefmarken (Open the doors for 15000 Shanhai Refugees)
colorierter Holzschnitt, überschrieben: "Scene vom Wangpoo"
Seite 11(8): Ausweis vom Zentralausschuss für Berthold Metis, überschrieben: "Ausweis vom Zentralausschuß als Pressereferent"
Mitgliedsausweis des Artist Club für Berthold Metis, überschrieben "Mitgliedskarte des Künstlerklubs"
Seite 14 (10): "Mit der 'Conte Rosso' auf dem Weg nach Shanghai"; sechs Fotografien mit Büttenrand, das obere zeigt die "Conte Rosso", auf den mittleren und unteren Bildern ist das Leben an Bord abgebildet
Seite 4 (12): Schreiben der United Nations UNRRA für Berthold Metis
Seite 21 (14): sechs Fotografien mit Büttenrand, jeweils zwei nebeneinander; die oberen sind überschrieben: "Europärer-Siedlung im Kanal", die mittleren: "Kanalausfahrt mit Lesseps-Denkmal" und "Blick auf Massaua"; die unteren: "Trajekt nach Massaua" und "Blick auf Massaua"
Seite 6 (16): Medical Report Shanghai Refugee Hospital für Berthold Metis
Seite 19 (18): überschrieben: "Der Paß in eine zweifelhafte Freiheit" darunter drei Fotografien des gemeinsamen Reisepasses von Berthold Metis und seiner Ehefrau Hertha
Seite 2 (20): überschrieben: "Fahrt durch den Suez-Kanal", 6 Fotografien mit Büttenrand dokumentieren die Durchfahrt
Seite 5 (22): 5 Fotografien; überschrieben:
Nanking Road in Shanghai, Vor dem Haus in der Mac-Gregor-Road, Lisel Nöther,
Rita mit der Koreanerin, Rita mit Katze
Seite 7 (24): 3 Fotografien untereinander; oben und mitte überschrieben: Schulbilder von Rita; unten: Osteraufführung 1941
Seite 8 (26): vier Fotografien; o.l.: Rita 1941; o.r.: Rita mit Mimikucha; u.l.: Familie Rein; u.r.: Familienidyll im Jahre 1940
Seite 9 (28): drei Fotografien; o.: Die politische Leitung der Emigration; m.: Scene aus "Pandor Belachon" Sapiro, Hajek, Feldmann von rechts nach links; u.: Das deutsch-österreichische Theaterensemble
Seite 10 (30): zwei colorierte Drucke, aufgeklebt auf
farbigen Karton "Shanghai Skizzen", auf der linken Seite ein Geldschein der Central Bank of China ( One Cent)
Seite 12 (32): untereinander geklebt die japanischen Kennkarten von Berthold und Hertha Metis, jeweils mit Passfoto; überschrieben: "Japanische Kennkarten im Ghetto"
Seite 13 (34): Journalistenausweis von Berthold Metis mit Passfoto, überschrieben: "Mein Journalistenausweis"; darunter ein Passfoto des Schneiders der Familie, überschrieben: "Unser Schneider"
Seite 15 (36): Einladung zu einem Unterhaltungsabend am 12.05.1947 des AJJDC, überschrieben: "Einladung zu einem bunten Abend"; Eintrittskarte für das Austrian Center, 15.07.1947, überschrieben: "Eintrittskarte zum Abschiedabend"
Seite 16 (38): o.: Kabinenkarte für Rita Metis; u.: Tischkarte
Seite 17 (40): Zeugnis der UNRRA für Berthold Metis, 15.07.1947
Seite 18 (42): Gesundheitszertifikat der UNRRA für Berthold und Hertha Metis, 12.05.1947, überschrieben: "Bestätigung des Hospitals, daß ich mich in gutem gesundheitlichem Zustand befinde; Identitätsnachweis durch die UNRRA"
Seite 20 (44): Identitätsausweis der UNRRA für Berthold Metis mit Passfoto in russ. und engl. Sprache, 27.06.1947
überschrieben: "Schutzbrief der UNRRA - Identitätszeugnis für die Rückkehr"
Seite 23 (46): zwei chinesische Geldscheine, o.: 50 Yuan, u.: 100 Yuan; überschrieben: "Chinesische Geldscheine der damaligen Zeit 50 und 100 Yuan"

Dargestellt/erwähnt:
Rita Opitz, Berthold Metis (26.3.1902 - 18.1.1984)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Passbild (fotografisches Genre); Aufführung; chinesische Schrift; Schreiben (Dokument); Haustier; Wohnhaus; Schiff; Szenenfotografie; Straßenszene; Venedig; Theater; Siedlung; Schülerin; Schule; Schneider; Schanghai; Reise; Porträt; Künstler; Klub; Kind; Journalist; Japan; Hilfsorganisation; Gruppenbild; Ghetto; Flüchtling; Familie; Eritrea; China; Berlin; Ägypten
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 12.3 Nationalsozialismus - Auswanderung; Emigration nach Schanghai; Lebensverhältnisse in Exil und Emigration; Remigration
Schlagwort Objektart:
Impfbescheinigung; Tischkarte; Andenken; Zeugnis; Schwarz-Weiß-Fotografie; Schutzbrief; Schulheft; Reisepass; Mitgliedsausweis; Kennkarte; Attest; Fahrausweis; Eintrittskarte; Einladungskarte; Druckgrafik; Briefmarke; Papiergeld; Ausweis; Album

Schreiben Sie uns: