Manuskript, Typoskript: Geschmuggelter Brief von Hans-Peter Messerschmidt (1919-1998) aus Auschwitz-Monowitz an Alexander RotholzBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
DOK 80/12/1
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Manuskript, Typoskript

Hans Peter Messerschmidt

Geschmuggelter Brief von Hans-Peter Messerschmidt (1919-1998) aus Auschwitz-Monowitz an Alexander Rotholz

Papier, Bleistift

Auschwitz-Monowitz 20.5.1943

Höhe:
19.7 cm
Breite:
14.7 cm

Karierter DIN A-5 Zettel, mit Bleistift beschrieben.
Hans-Peter Messerschmidt beschreibt seinen Tagesablauf im Lager Auschwitz-Monowitz, wo er interniert ist, welche Arbeit er und Mithäftlinge verrichten müssen und was es zu Essen gibt, er berichtet über Hunger, Schinderei und Missgunst unter den Häftlingen.
Exzerpt: "Lieber Alex! Hoffentlich hast du meinen Brief (unter falschen Voraussetzungen) bekommen. Es ist uns, als wir ankamen, gleich alles abgenommen worden. Wir sind alle in verschiedene Lager gekommen. Wo die anderen 3 sind, weiß ich nicht, bestimmt nicht zusammen. Arbeitslager ist zuviel gesagt, einfacher: K.Z."

Schlagwort Inhalt/Geographie:
Auschwitz III (Konzentrationslager); Lagerverhältnisse (Gefangenschaft); Hunger; Ernährung
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 0.3 Achse des Holocaust
Schlagwort Objektart:
Kassiber; Brief

Schreiben Sie uns: