Manuskript, Typoskript: Nachricht der Beratungsstelle für die Rückwanderung der Juden in Theresienstadt für Bianka Hassel (1881-1945)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
DOK 88/16/25
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Manuskript, Typoskript

Nachricht der Beratungsstelle für die Rückwanderung der Juden in Theresienstadt für Bianka Hassel (1881-1945)

Papier

Theresienstadt 18.6.1945

Höhe:
7.9 cm
Breite:
20.9 cm

Schreiben an Bianka Hassel geb. Streisand (1881-1945): von der Beratungsstelle für die Rückwanderung der Juden aus Deutschland, Hektographie, maschinenschriftlich ergänzt, Terezín, 18.06.1945.
Die Beratungsstelle für die Rückwanderung der Juden in Theresienstadt teilt Bianka Hassel mit, dass sie für einen Rücktransport nach Berlin unter der Nummer 11/79 vorgesehen ist. Bianka Hassel konnte die Rückreise allerdings nicht antreten, da sie kurz vor der Abreise starb.

Dargestellt/erwähnt:
Konzentrationslager Theresienstadt
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Theresienstadt (Konzentrationslager); Remigration
Schlagwort Kontext:
Tod; Schoa; Befreiung
Schlagwort Objektart:
Registrierungsbescheinigung

Schreiben Sie uns: