Handzeichnung, Aquarell: Moses sieht das Gelobte Land vor seinem TodeBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
GHZ 85/28/0
Sammlungsbereich:
Kunst
Gattung:
Handzeichnung, Aquarell

Lesser Ury (7.11.1861 - 18.10.1931)

Moses sieht das Gelobte Land vor seinem Tode

Pastell

1928

Höhe:
50.5 cm
Breite:
35.5 cm
Signatur:
u.l.: "L.Ury"

-

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Stiftung Jüdisches Museum Berlin (Hg.): Geschichten einer Ausstellung. Zwei Jahrtausende deutsch-jüdische Geschichte, Kat. Jüdisches Museum Berlin, Berlin: Proprietas-Verlag, 2. Auflage, 2002. Voolen, Edvard van: Jüdische Kunst und Kultur, München [u.a.]: Prestel 2006, S. 92-93. Lier, Suzanne: Reise durch das Alte Testament. Die Fünf Bücher des Moses. Ein Lesebuch für die Familie mit Bildern der Kunst. Verlag Bibel & Kunst, Rhöndorf 2013, S. 355. Heft "7x blau-weiß", Artikel zum Objekt "Moses" von Inka Bertz, in: Jüdisches Museum Berlin (Hg.): gesammelt gefaltet gezählt, Nicolai Verlag 2009. Boris von Brauchitsch, Lesser Ury, leichte Fieberanfälle. Dauerregen. Edition Braus 2013, S. 107
Siehe auch:
http://www.jmberlin.de/objekt-lesser-ury-moses, http://www.jmberlin.de/objekt-lesser-ury-moses
Dargestellt/erwähnt:
Moses
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Nebo; biblische Person; Gemälde; Entwurf; Dewarim (Deuteronomium); biblische Darstellung
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 11.1 Ost und West - Zionismus; Jüdische Renaissance
Schlagwort Objektart:
Zeichnung

Schreiben Sie uns: