dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs: Zigarettendose der Firma Problem für die Marke "Moslem"Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2000/324/0
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs

Hans Rudi Erdt (1883 - 1925)

Zigarettendose der Firma Problem für die Marke "Moslem"

Blech, lackiert

Berlin ca. 1912

Höhe:
4.6 cm
Breite:
14.4 cm
Tiefe:
7.7 cm

geschlossene Dose gemessen

Inschrift:
Auf dem Deckel: "Moslem" Breitseiten: "Problem//MOSLEM//Cigaretten" Schmalseiten: "100/ MOSLEM/Gold"

Zigarettendose mit Deckel in den Farben schwarz, rot, grün gehalten.
Der Deckel mit schwarzem Hintergrund ist rot umrandet und zeigt auf der linken Seite das Bildnis eines Zigarette rauchenden Mannes mit rotem Fez. Der Oberkörper des Mannes ist angedeutet, er trägt ein weisses Hemd mit Stehkragen und schwarzer Fliege. Oberkörper und Kopf leicht nach links geneigt, rechts daneben in roten großen Lettern der Schriftzug Moslem, der von angedeuteten Rauchkringeln umgeben ist.
Der dunkelgrüne Dosenkorpus trägt ringsum die schwarze Inschrift, sie ist schwarz-rot gerahmt.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Leitherer, E.; Wichmann, H.: Reiz und Hülle - Gestaltete Warenverpackungen des 19. und 20. Jahrhunderts, Basel 1987, S. 166/167.
Dargestellt/erwähnt:
Cigarettenfabrik "Mahala" und "Problem" Szlama Rochmann
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Berlin-Mitte (Ortsteil); Fes (Kopfbedeckung); Rauchen (Motiv); Zigarette; Orientale; Tabakindustrie
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 7.3.1 Familienleben - In der Gesellschaft - Berufe; Dauerausstellung JMB: 10.1. Berlin, Berlin - Warenwelten; Stereotyp; Unternehmensgeschichte
Schlagwort Objektart:
Dose; Zigarettenverpackung

Schreiben Sie uns: