Handzeichnung, Aquarell: Urkunde für Emil Heymann (1842-1911) zum 25. Geschäftsjubiläum im Bankhaus Meyer-CohnBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
DOK 97/12/24
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Handzeichnung, Aquarell

Ernst Schütze

Urkunde für Emil Heymann (1842-1911) zum 25. Geschäftsjubiläum im Bankhaus Meyer-Cohn

Papier

Berlin 1.4.1883

Höhe:
44.2 cm
Breite:
34 cm

Urkunde, Schmuckblatt, koloriert mit allegorischen Darstellungen; zur 25jährigen Geschäftstätigkeit Emil Heymanns im Hause Meyer Cohn.
Von Rankenwerk umrahmter Text. Im Rankenwerk dargestellt: oben Mitte ein Schreibtisch mit Buch, steht vermutlich für Kontor mit Kassenbuch; links Hermes (Gott der Kaufleute); rechts Fortuna mit Füllhorn; unten links ein Mann mit Buch vor einem Zug; in der Mitte ein Haus, vermutlich das Bankhaus Meyer Cohn, bekrönt mit dem Berliner Stadtwappen; unten rechts ein Mann mit einer Pfeife vor dem Meer.

Beschriftung Rückseite:
" 1858 1883 1. April Zum Tage seiner fünfundzwanzigjährigen Geschäftstätigkeit im Hause Meyer Cohn bringen die Unterzeichneten Ihrem verehrten Chef Herrn Emil Heymann Ihre aufrichtigen Glückwünsche dar. Möge"
unten Mitte "Ernst Schütze fec. Hof-Kalligraph Seiner Majestät des Kaisers pp. Berlin"
Dargestellt/erwähnt:
Bankhaus Meyer Cohn, Emil Heymann (1842 - 1911)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Tier; Stadtwappen; mythologische Darstellung; Jubiläum; Gebäude; grafisches Symbol; Berufstätigkeit; Berlin; Bankier; Bank (Institution)
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 7.3.1 Familienleben - In der Gesellschaft - Berufe; Karriere; Unternehmensgeschichte; Berufsleben; Bankwesen
Schlagwort Objektart:
Schmuckblatt
Dokument:
Findbuch: Konvolut_161_Sammlung Familie Heymann
Gehört zu:
Sammeldatensatz: Sammlung Familie Heymann

Schreiben Sie uns: