dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs: Bierseidel mit Wappen der schlagenden Studentenverbindung "Borussia"Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
VAR 97/12/15
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs

Bierseidel mit Wappen der schlagenden Studentenverbindung "Borussia"

Glas, Zinn, Emaille, Porzellan, bemalt

Widmungsdatum 24.12.1857

Höhe:
15.5 cm
Breite:
9 cm
Tiefe:
14 cm
Durchmesser:
9 cm

ca. Maße

Inschrift:
s. Beschreibung

Bierkrug aus Glas mit farbig emailliertem Deckel.
Auf der Emailleplakette des Krugdeckels das farbige Verbindungswappen der Corps Borussia zu Greifswald und der Wahlspruch Virtus, Fidesque Bonorum Corona, darunter das Gründungsdatum 18 3 - 8 41. Im Inneren des Deckels die Widmung:
Förster s/m lieben Meurer/ (darunter vier Verbindungszirkel, einer links + drei rechts, darunter das Datum)/24.12.57.
Text im Wappen: "VIRTUS / FIDESQUE / BONORUM / CORONA!"
Der Bierseidel stammt aus dem Nachlass von Aron Hirsch Heymann (1802-1880), einem der führenden Bankiers seiner Zeit in Berlin, der selbst Mitglied einer Studentenverbindung war und engen Kontakt zu seinen Verbindungsbrüdern pflegte.

Schlagwort Inhalt/Geographie:
Couleur; Wappen; Studentenverbindung; Greifswald; Berlin
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 15 Deutsche und Juden zugleich; Dauerausstellung JMB: 11.3 Ost und West - Deutsch-jüdisches Selbstverständnis; Studium
Schlagwort Objektart:
Trinkglas
Dokument:
Findbuch: Konvolut_161_Sammlung Familie Heymann
Gehört zu:
Sammeldatensatz: Objekte aus dem Konvolut Heymann

Schreiben Sie uns: