dreidim. Gegenstand des religiösen Gebrauchs: Tora-Zeiger (Jad)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2000/61/0
Sammlungsbereich:
Judaica/Angewandte Kunst
Gattung:
dreidim. Gegenstand des religiösen Gebrauchs

Tora-Zeiger (Jad)

Holz, geschnitzt, transparenter Überzug

Osteuropa datiert lt. Inschrift 1794

Höhe:
14.5 cm
Breite:
1.5 cm
Tiefe:
1.5 cm

H = Länge

Inschrift:
Ziffern: "1" "7" "9" "4"

Der Tora-Zeiger aus Holz mit viereckigem Griff ist mit Stern- und Dreicksschnitzerien, sowie mit einem Wellenmuster verziert. An der Oberkante des Griffs ist an jeder Seite eine Ziffer eingraviert ("1" "7" "9" "4").
Der Schaft ist hohl mit 3 beweglichen Holzkugeln darin. Die Form der Hand zeigt, dass sich Daumen und Zeigefinger berühren. Auf den Handrücken sind 6 Dreiecke, die wiederum ein Dreieck bilden, eingraviert. An der Unterseite des Schafts befindet sich ein Loch.
Das Stück wurde vom Stifter 1938 im Schutt der zerstörten Synagoge Chemnitz gefunden.
Der Kugelkäfig im Griff des Tora-Zeigers ist ein populäres Element volkstümlicher Schnitzarbeiten und Bestandteil vieler profaner Objekte, die einen Griff haben, wie Holzlöffel oder Gehstöcke. Der Kugelkäfig findet sich auch bei anderen hölzernen Tora-Zeigern, die aus Osteuropa und besonders aus Polen stammen.
Vergleichsobjekte: Hölzerne Tora-Zeiger mit Kugelkäfig befinden sich in den Sammlungen des Magnes Museums, Berkeley (77.256), hier mit einer Kugel im Griff, des Jüdischen Museums der Schweiz, Basel (JMS 81); Entstehungsort: Süddeutschland, 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, mit zwei Kugeln im doppelten Griff und des Jüdischen Museums in Frankfurt/Main (JMF 87-299); Entstehungsort: Mitteleuropa, frühes 20. Jahrhundert, auch mit zwei Kugeln im Griff.

Schlagwort Inhalt/Geographie:
Osteuropa; Chemnitz
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 12 Nationalsozialismus; Dauerausstellung JMB: 9.2 Modernisierung der Synagoge; Volkskunst; Novemberpogrom
Schlagwort Objektart:
Tora-Zeiger

Schreiben Sie uns: