Druckerzeugnis: Postkarte: Weiheblatt für die Opfer von Kischinev "Aus Maxim Gorkis Zbornik"Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2000/469/3
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Druckerzeugnis

Ephraim Moses Lilien (23.5.1874 - 17.7.1925)

Postkarte: Weiheblatt für die Opfer von Kischinev "Aus Maxim Gorkis Zbornik"

Lithografie, koloriert auf Karton

Berlin 1903 bis 1904

Höhe:
13.9 cm
Breite:
9.3 cm

Zusatzmaße: Darstellung

Ein gefesselter alter Mann auf einem Scheiterhaufen wird von einem Engel geküsst, der eine Thora Rolle hält. die Darstellung ist schwarz weiß und rosa,
eine Bildunterschrift in hebräischen Zeichen ("für die zur Heiligung des Namens in Kischinov Gestorbenen") ist in die das Bild umgebenden Ornamente eingefügt
Bildunterschrift: "E.M. Lilien Berlin Aus Maxim Gorkis Zbornik".
Die Graphik gehört zu einer kleinen Serie, die Lilien nach einer Russlandreise 1902 und der Begegnung mit Maksim Gorkij anfertigte, um dessen geplante Sammlung jüdischer Literatur, "Sbornik" (Sammelband) zu illustrieren. Die Publikation kam aber nicht zustande.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
E. M. Lilien: Weiheblatt zum geplanten "Sbornik" (Sammelbuch) von Maxim Gorki, in: Ost und West, 1904, Heft 12, S. 849-850.
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Feuer; Jude (Darstellungstradition); Tora-Rolle; Tallit; Pogrom von Kischinew; Mord; Märtyrer; hebräische Schrift; Gedenken; Engel; Berlin
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 11.1 Ost und West - Zionismus; Jugendstil; Jüdische Renaissance
Schlagwort Objektart:
Kunstpostkarte

Schreiben Sie uns: