Druckgrafik: Trigla Hirundo. Die Seeschwalbe. Aus Marcus Elieser Bloch's Öconomische Naturgeschichte der Fische DeutschlandsBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2001/3/2
Sammlungsbereich:
Kunst
Gattung:
Druckgrafik

J. S. Probst

Trigla Hirundo. Die Seeschwalbe. Aus Marcus Elieser Bloch's Öconomische Naturgeschichte der Fische Deutschlands

Kupferstich, koloriert auf Hadernbütten

1783

Höhe:
11.8 cm
Breite:
20.8 cm

Blattmaß

Signatur:
u.r. J. S. Probst. Sculp.
Inschrift:
60te Taf / Trigla Hirundo / Die Seeschwalbe. / Le Perlon. / The Tub=Fish.

Farbtafel eines flossenreichen Fisches von der Seite, dessen großen Brustflossen mit den vorderen freistehenden Hartstrahlen auffallen. Der Rücken ist fast schwarz, der Bauch hellgrau und die Flossen hauptsächlich braun, neben der dunkelgrauen Brustflosse. Auf der rechten Bildseite, über dem Kopf, steht unter dem lateinischen systematischen Namen die deutsche, französische und englische Bezeichnung.
Der Mediziner Marcus Elieser Bloch hegte zeitlebens ein wissenschaftliches Interesse an Fischen. Das daraus resultierende Hauptwerk "Allgemeine Naturgeschichte der Fische", das in den Jahren 1782 bis 1795 in zwölf Bänden erschien, war lange Zeit ein Hauptwerk der Fischkunde und gilt heute noch als Referenz. Diese Fischillustration stammt aus dem Bildband zum Textbänden "Öconomische Naturgeschichte der Fische Deutschlands".

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Marcus Elieser Bloch's Naturgeschichte der ausländischen Fische
Dargestellt/erwähnt:
Marcus Elieser Bloch (1723 - 1799)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Fisch; Berlin
Schlagwort Kontext:
Naturwissenschaftler; Haskala
Schlagwort Objektart:
Kupferstich

Schreiben Sie uns: