Druckgrafik: Diodon Hystrix. Der runde Stachelfisch. Aus Marcus Elieser Bloch's Naturgeschichte der ausländischen FischeBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2001/3/6
Sammlungsbereich:
Kunst
Gattung:
Druckgrafik

Ludewig Schmidt, Krüger junior

Diodon Hystrix. Der runde Stachelfisch. Aus Marcus Elieser Bloch's Naturgeschichte der ausländischen Fische

Kupferstich, koloriert auf Hadernbütten

1785

Höhe:
27.5 cm
Breite:
46.3 cm

Blattmaß

Inschrift:
Diodon Hystrix. / Der runde Stachelfisch. / Le Guara.

Farbtafel eines runden Fisches von der Seite. Sein hellgrauer, aufgeblähter Körper voller Stacheln und seine gelben Flossen sind mit schwarzen Punkten verziert. Heute ist der runde Stachelfisch als gepunkteter Igelfisch bekannt. Unten links ist ein stilisierter Körperdurchschnitt gesetzt. Auf der rechten Bildseite, über dem Kopf, steht unter dem lateinischen systematischen Namen die deutsche, französische und englische Bezeichnung. Das Bild wird durch einen doppellinierten Rahmen abgesteckt.
Der Mediziner Marcus Elieser Bloch hegte zeitlebens ein wissenschaftliches Interesse an Fischen. Das daraus resultierende Hauptwerk "Allgemeine Naturgeschichte der Fische", das in den Jahren 1782 bis 1795 in zwölf Bänden erschien, war lange Zeit ein Hauptwerk der Fischkunde und gilt heute noch als Referenz. Diese Fischillustration stammt aus dem Bildband zu den Textbänden "Naturgeschichte der ausländischen Fische".

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Marcus Elieser Bloch's Naturgeschichte der ausländischen Fische
Dargestellt/erwähnt:
Marcus Elieser Bloch (1723 - 1799)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Fisch; Berlin
Schlagwort Kontext:
Naturwissenschaftler; Haskala
Schlagwort Objektart:
Kupferstich

Schreiben Sie uns: