Inv.-Nr.:
2000/243/7
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Paul Berliner (7.12.1886 - 1943)

Postkarte des Ehepaares Berliner an ihren Sohn Gert (geb. 1924) in Schweden

Karton, Tinte

Berlin 9.2.1943

Höhe:
10.5 cm
Breite:
14.7 cm

Postkarte, handschriftlich beschrieben, adressiert an Gert Berliner an Kalmar, Schweden.
Paul und Sophie Berliner schreiben an ihren Sohn Gert, der mit dem Kindertransport nach Schweden emigrieren konnte. Die Karte wurde geschrieben, kurz bevor die Berliners aus Berlin deportiert wurden; sie lebten zu dieser Zeit im Versteck bei Freunden.
Text: "Mein lieber Gert, wir wunderten uns schon, von Dir schon so lange keine Post zu erhalten. Durch Zufall kam uns aber Deine letzte Karte zu (...) in die Hände. Wir sind seit einigen Wochen aber nicht mehr dort. - Vielleicht ist es uns bald möglich Dir Näheres mitzuteilen. Schreibe hier zu Niemand. Wenn Du uns etwas Besonderes mitzuteilen hast an Tante Tissi. Mache Dir keine Sorgen, wir sind gesund. Hoffentlich hast Du unsere letzte Post bekommen. B.s sind verreist. - Sonst ist nichts von Bedeutung zu berichten. - Wir wissen ja es geht Dir gut und das ist für uns eine große Beruhigung. Wir hoffen nur (...) dass wir uns recht bald widersehen. Viele herzliche Grüße & Küsse auch von Pappa Deine Mutti"

Dargestellt/erwähnt:
Sophie Berliner (6.9.1893 - 1943), Paul Berliner (7.12.1886 - 1943), Gert Berliner
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Zensur (Informationskontrolle); Illegalität; Familie; Deportation; Berlin
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 0.3 Achse des Holocaust; Emigration nach Schweden; Kindertransport
Schlagwort Objektart:
Brief

Schreiben Sie uns: