Postmitteilung: Postkarte: "Lieder der Arbeit" (Porträt Jacob Lilien (1854-1907))Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2000/469/31
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Ephraim Moses Lilien (23.5.1874 - 17.7.1925), Benjamin Harz Verlag

Postkarte: "Lieder der Arbeit" (Porträt Jacob Lilien (1854-1907))

Lithografie, Karton

Berlin: B. Harz ca. 1900 bis 1910

Höhe:
13.8 cm
Breite:
8.8 cm
Signatur:
im Druck, u.r. in der Darstellung: "Lilien"
Inschrift:
"E. M. Lilien / Lieder der Arbeit"

Postkarte, nicht gelaufen. Illustration zu der gleichnamigen Gruppe von Gedichten von Morris Rosenfeld aus der Publikation "Lieder des Ghetto".
Frontaldarstellung eines Arbeitergesichts mit Schiebermütze. Oben im Hintergrund hängen Werkzeuge, im Vordergrund ist eine Drehbank dargestellt, wobei sich die Späne in die Mitte des Bildes hineinwölben. Die Darstellung ist umrahmt von Ornamentik, die die Späne nachahmt.
Es handelt sich um ein Porträt des Drechslermeisters Jacob Lilien (1854-1907), des Vaters des Künstlers.

Beschriftung Rückseite:
"Aus Rosenfeld. 'Lieder des Ghetto' Illustriert von E. M. Lilien."
Dargestellt/erwähnt:
Jacob Lilien (1854 - 1907), Morris Rosenfeld (1862 - 1923)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Arbeitskleidung; Ornament; Kopfbedeckung; Illustration; Handwerkszeug; Handwerker; Gerät; Berlin
Schlagwort Kontext:
Zionismus; Jugendstil; Jüdische Renaissance; Grafiker; Ghetto; Familienbeziehung; Arbeit
Schlagwort Objektart:
Lithografie; Ansichtspostkarte

Schreiben Sie uns: