dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs: Einzelteile eines Schweißgeräts aus dem Besitz von Günter Nobel (1913-2007)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2001/50/16/1-20
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs

Einzelteile eines Schweißgeräts aus dem Besitz von Günter Nobel (1913-2007)

Messing Messing, Kupfer, Stahl

30er Jahre des 20. Jahrhunderts

Höhe:
4 cm
Breite:
47.5 cm
Tiefe:
8 cm

Insgesamt 9 Teile, bestehend aus einem Mittelstück und 8 verschieden großen Aufsätzen; Maße liegend, 2 Teile zusammengesetzt: 47,5 cm; das Mittelstück: 27,5x7,5x3 cm L,B,H; die 8 Aufsätze variieren zwischen: 25x12x3 cm und 28x12x3 cm

Mehrteiliges Schweißgerät.
7 Aufsätze in verschiedenen Größen mit 5 beweglichen Schraubgewinden und 2 nicht verschiebbaren Schraubgewinden.
2 Hauptteile.
3 Muttern.
2 weitere Kleinteile.
Günter Nobel nahm 1939 das Schweißgerät auf seiner Flucht mit ins Exil nach Schanghai. Dort verdiente er mit Schweißkursen seinen Lebensunterhalt. 1947 kehrte er nach Deutschland in den sowjetischen Sektor Berlins zurück. Das Schweißgerät hatte er im Gepäck.

Dargestellt/erwähnt:
Günter Nobel
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Schanghai; Berlin
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 12.3 Nationalsozialismus - Auswanderung; Emigration nach Schanghai; Lebensverhältnisse in Exil und Emigration; Remigration; Berufsleben
Schlagwort Objektart:
Handwerkszeug

Schreiben Sie uns: