Druckerzeugnis: Propagandapostkarte mit einem Kalender zur Kriegsanleihe aus dem Besitz von Fritz Rathenau (1875-1949)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2001/33/531
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Druckerzeugnis

Louis Oppenheim (1879 - 1936), Kunstanstalt Arnold Weylandt

Propagandapostkarte mit einem Kalender zur Kriegsanleihe aus dem Besitz von Fritz Rathenau (1875-1949)

Papier

Berlin 1917

Höhe:
15 cm
Breite:
10 cm

ca.

Signatur:
Darstellung u.l.: LO; unten: KUNSTANSTALT WEYLANDT BERLIN S.O.16

Kleinformatiges Propagandaplakat für Kriegsanleihen, "Kriegsanleihe-Kalender" vom 19.09.-18.10.1917 mit in Kurrentschrift voreingetragenen Daten (von 19.09. "Geld flüssig machen" bis 16.10. "Zeichnung auslösen!"). Im oberen Bereich Graphik von Louis Oppenheim: Ansturm von zeichnungswilligem Publikum auf einen Bankschalter.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Das Plakat, Jg 8, Nr. 1, Januar 1918. Abbildung nach S. 32 mit Druckervermerk Selmar Bayer.
Dargestellt/erwähnt:
Fritz Rathenau (9.7.1875 - 15.12.1949)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Banküberweisung; Wertpapier; Weltkrieg (1914-1918); Gruppe (Personen); Finanzierung; Berlin; Bank (Institution); Angestellter
Schlagwort Kontext:
Heimatfront; Propaganda
Schlagwort Objektart:
Kalender (Objekt)

Schreiben Sie uns: