Fotografie (s/w): Atelierporträt Eugénie de Montijo (1826-1920), Kaiserin der FranzosenBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2000/500/46/220
Sammlungsbereich:
Fotografische Sammlung
Gattung:
Fotografie (s/w)

Atelierporträt Eugénie de Montijo (1826-1920), Kaiserin der Franzosen

Fotografie auf Karton montiert auf Karton; Tinte

o.O. 1871

Höhe:
10.1 cm
Breite:
6.2 cm
Inschrift:
o.r. (hs. mit Tinte schwarz): "1871" u.m. (im Druck): "Eugenie von Frankreich"

Fotografie (s/w), Hochformat, historisches Format: Carte de Visite. Oben rechts auf S. 94 eines Fotoalbums.
Atelierporträt von Eugénie de Montijo als Halbfigur, sitzend und in Dreiviertelansicht nach rechts gewandt. Sie trägt ein Kleid, welches aus einem hellen Oberteil mit einer großen Schleife auf der Brust und einem dunklen Rock besteht. Ihre Hände liegen im Schoß.
Text Medienstation in der Dauerausstellung des JMB:
"Eine Frau für Napoleon
Als Napoleon III. 1852 den französischen Thron bestieg, war der 45-jährige noch Junggeselle. Eine Ehefrau musste schnell gefunden werden. Der Kaiser entschied sich für die Spanierin Maria Eugenia Ignacia Augustina Palfox de Guzmán Porto Kirkpatrick, die - der komplizierte Name täuscht - aus vergleichsweise bescheidenen Verhältnissen stammte. Die Liebesheirat am 30. Januar 1853 rief in Frankreich wenig Begeisterung hervor. Weil Eugénie ihren Mann auch in vielen politischen Fragen beriet, nannte Bismarck sie "den einzigen Mann in Paris"."

Beschriftung Rückseite:
M. (im Druck): "P."
Dargestellt/erwähnt:
Eugénie de Montijo
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Herrscher; Porträt; Frau; Frankreich
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 15.2 Deutsche und Juden - Identitäten
Schlagwort Objektart:
Schwarz-Weiß-Fotografie
Dokument:
Inventarliste Familie Burchardt
Gehört zu:
Fotoalbum angelegt von Rosa Burchardt (1821-1893) für ihren Ehemann Hermann (1820-1904)

Schreiben Sie uns: