Fotografie (s/w): Atelierporträt General Karl Friedrich von Steinmetz (1796-1877)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2000/500/46/216
Sammlungsbereich:
Fotografische Sammlung
Gattung:
Fotografie (s/w)

Atelierporträt General Karl Friedrich von Steinmetz (1796-1877)

Fotografie auf Karton montiert

o.O. 1871

Höhe:
10.1 cm
Breite:
6.2 cm
Inschrift:
u.r. (hs. mit Tinte schwarz): "1871" u.m. (im Druck): "General von Steinmetz. / 1022."

Fotografie (s/w), Hochformat, historisches Format: Carte de Visite. Oben rechts auf S. 92 eines Fotoalbums.
Atelierporträt von General Karl Friedrich von Steinmetz als Brustbild und in Dreiviertelansicht nach rechts gewandt. Er trägt eune dunkle Uniform mit einem Orden am Kragen sowie einen Schnurrbart.
Text der Medienstation in der Dauerausstellung des JMB:
"Verlierer von Gravelotte
Schon in den Befreiungskriegen gegen Napoleon trug Karl Friedrich von Steinmetz Verwundungen davon. 1864 wurde er zum General der Infanterie ernannt. Im Krieg gegen Österreich gewann er drei Schlachten an drei aufeinander folgenden Tagen. Im Deutsch-Französischen Krieg verließ ihn das Glück: In der Schlacht von Gravelotte verlor er seine Truppen. Doch seine Verdienste waren nicht vergessen. Nach der Versetzung in den Ruhestand wurde er zum Generalfeldmarschall ernannt und mit einem beachtlichen Ruhegehalt ausgestattet."

Beschriftung Rückseite:
M. (im Druck): "P."
Dargestellt/erwähnt:
Karl Friedrich von Steinmetz
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Uniform; Porträt; Orden (Ehrenzeichen); General; alter Mensch
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 15.2 Deutsche und Juden - Identitäten
Schlagwort Objektart:
Schwarz-Weiß-Fotografie
Dokument:
Inventarliste Familie Burchardt
Gehört zu:
Fotoalbum angelegt von Rosa Burchardt (1821-1893) für ihren Ehemann Hermann (1820-1904)

Schreiben Sie uns: