Urkunde: Kennkarte für Vera Haacke (1896-1962)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
DOK 95/26/3
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Urkunde

Kennkarte für Vera Haacke (1896-1962)

Schreibgewebe, Tinte, Stempelfarbe, Paßfoto

Berlin 18.2.1939

Höhe:
15 cm
Breite:
10.5 cm

geschlossen

Signatur:
Gummistempel: Der Polizeiprädident in Berlin / 157. Polizeirevier

Vordruck, handschriftlich ausgefüllt, Fotografie geklammert, Fingerabdrücke, gestempelt
Obwohl ihre Eltern sich und ihre Kinder 1912 taufen ließen, galt Vera Haacke nach Einführung der Nürnberger Rassegesetze als Volljüdin. Aus diesem Grunde bekam sie eine Kennkarte mit einem eingedruckten "J".

Dargestellt/erwähnt:
Vera Haacke (27.9.1896 - 24.11.1962)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Charlottenburg-Wilmersdorf (Bezirk) (Berlin); Judenkennzeichnung
Schlagwort Kontext:
Nürnberger Gesetze (1935)
Schlagwort Objektart:
Kennkarte

Schreiben Sie uns: