Druckerzeugnis: Sammeldatensatz: Papiergeldersatz aus dem Konzentrationslager TheresienstadtBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
DOK 95/26/6/001 - 007
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Druckerzeugnis

Sammeldatensatz: Papiergeldersatz aus dem Konzentrationslager Theresienstadt

Papier

Theresienstadt 1941 bis 1945

Kompletter Satz Papiergeld aus dem Konzentrationslager Theresienstadt. Folgende Noten (Quittungen) sind enthalten:
kompletter Satz: 100 Kronen, 50 Kronen, 20 Kronen, 10 Kronen, 5 Kronen, 2 Kronen, 1 Krone

Die Nationalsozialisten nutzten Theresienstadt in Böhmen als "Vorzeigelager". Cafés und Läden sollten Normalität vortäuschen und die Ermordung der Juden vor internationalen Organisationen verschleiern. Jeden Monat gab eine Bank an die Häftlinge Lagergeld aus. Auf den Geldscheinen ist rückseitig Moses mit den Gesetzestafeln abgebildet.

Dargestellt/erwähnt:
Konzentrationslager Theresienstadt, Moses
Schlagwort Inhalt/Geographie:
biblische Person; Theresienstadt (Konzentrationslager); Magen David; Gesetzestafeln
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 0.3 Achse des Holocaust
Schlagwort Objektart:
Lagergeld (Gefangenenlager)

Schreiben Sie uns: