Fotografie (s/w): Porträt Elka Naphtalie (1892-?)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2000/228/16
Sammlungsbereich:
Fotografische Sammlung
Gattung:
Fotografie (s/w)

Photogr. Atelier Paul Kruse

Porträt Elka Naphtalie (1892-?)

Fotografie, Tinte, Stempel

Hamburg 24.8.1939

Höhe:
13.6 cm
Breite:
8.6 cm

Letztes erhaltenes Foto von Elka Naphtalie, aufgenommen in Hamburg am 24.08.1939.
Elka Naphtalie schickte dieses Bild zusammen mit einem Brief vom 28.8.1939 an ihren Sohn Manfred, der mit einem Kindertransport nach England emigriert war (s. Widmungen Rückseite).
Am 6. Dezember 1941 wurde Elka Naphtalie von Hamburg aus in das Ghetto Riga deportiert. Im Oktober 1944 verliert sich ihre Spur im Konzentrationslager Stutthof bei Danzig.

Beschriftung Rückseite:
Stempel des Fotografen
Mit Tinte:
links: "Zum Andenken / an meine Lieben / von Euerer Elka // Zurzeit in Hamburg d 27.8.39."
rechts: "An meinen / lieben sohn Manfred / zum Andenken. // Von meiner allergeliebten Mutti / zum Andenken."
Dargestellt/erwähnt:
Elka Naphtalie
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Porträt; Hamburg; Frau
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 0.3 Achse des Holocaust; JMB-Thema: Abschiedsbriefe und letzte Lebenszeichen; Andenken; Emigration nach Großbritannien; Kindertransport; Eltern-Kind-Beziehung
Schlagwort Objektart:
Schwarz-Weiß-Fotografie
Gehört zu:
Brief von Elka Naphtalie (1892-?) an ihren Sohn Manfred (1923-2016) in England

Schreiben Sie uns: