Urkunde: Naturalisationspatent für Samuel Wulfsheim (1772-1835)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2000/458/2
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Urkunde

Königlich Kurmärkische Regierung Potsdam

Naturalisationspatent für Samuel Wulfsheim (1772-1835)

Papier, Tinte

Berlin 4.3.1813

Höhe:
32 cm
Breite:
19.8 cm

Bedrucktes Papier mit handschriftlichen Ergänzungen in Tinte.
Text: "Nachdem der Inhaber dieses der ? Kaufmann Samuel Wolff zu Berlin vor der Polizei-Obrigkeit seines Wohnorts erklärt hat, dass er den Namen - Wulfsheim - als Familien-Namen angenommen hat und ferner führen will, so wird in Gemäßheit des § 4 der Verordnung vom 11. März 1812 hierdurch bezeuget, dass der Samuel Wulfsheim und seine Nachkommen als Königliche Preussische Einländer und Staatsbürger angenommen und überall zu achten sind.
Potsdam den 7ten März 1813."
Folgen Siegel und drei Unterschriften von Mitgliedern der Königlich Kurmärkischen Regierung, darunter "Attest / über die Staatsbürgerschaft des Samuel Wulfsheim"

Dargestellt/erwähnt:
Samuel Wulfsheim (1772 - 1835)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Adler; Wappen; Namensänderung; Berlin
Schlagwort Kontext:
Emanzipationsedikt (Preußen, 1812)
Schlagwort Objektart:
Einbürgerungsurkunde

Schreiben Sie uns: