Textil (religiöser Gebrauch): Tora-Vorhang Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
KGT 81/68/0
Sammlungsbereich:
Judaica/Angewandte Kunst
Gattung:
Textil (religiöser Gebrauch)

Tora-Vorhang

Samt, bestickt, Baumwolle

Deutschland um 1954

Höhe:
140 cm
Breite:
112 cm
Inschrift:
Dt.: "Gestiftet von Leo Spatz im Andenken an seine Mutter Pessie Blieme Feinsilber geb. Spatz 15. Februar 1872 - 15. Dezember 1954"

Tora-Vorhang aus blauem Samt mit Applikationen: Chanukka-Leuchter der von einem Magen David bekrönt wird. An den Seiten zwei senkrechte Goldborten. Unten eine deutsche Widmung: "Gestiftet von Leo Spatz im Andenken an seine Mutter Pessie Blieme Feinsilber geb. Spatz 15. Februar 1872 - 15. Dezember 1954".
Dieser Tora-Vorhang war Teil der Sammlung Zwi Sofer, die 1981 für die Jüdische Abteilung des Berlin Museums erworben wurde und sich heute im Jüdischen Museum Berlin befindet.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Die Sammlung Zvi Sofer, Ausst.Kat., Hameln 1980, Nr. 14, S. 43. Berlin-Museum / Abteilung Jüdisches Museum (Hg.): Katalog der Neuerwerbungen. Sammlung Sofer. Jüdisches Kultgerät, Kat. Berlin-Museum / Abteilung Jüdisches Museum, Berlin 1982, S. 43 (Nr. 14).
Dargestellt/erwähnt:
Leo Spatz, Pessie Blieme Feinsilber (15.2.1872 - 15.12.1954) und weitere Familienmitglieder
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Chanukka-Leuchter; Magen David; Gedenken; Eltern-Kind-Beziehung; Deutschland
Schlagwort Objektart:
Tora-Vorhang

Schreiben Sie uns: