Memorabilia (dreidimensional): Brosche des Vereins für Kinder-Volksküchen BerlinBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
1999/50/676
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
Memorabilia (dreidimensional)

L. Chr. Lauer GmbH

Brosche des Vereins für Kinder-Volksküchen Berlin

Metall (vermutlich Messing), vergoldet, emailliert

Berlin ca. 1893 bis 1939

Höhe:
3.5 cm
Breite:
3.5 cm
Signatur:
Stempel : L. CHR.LAUER G.M.B.H. BERLIN S.W. RITTERSTR.40
Inschrift:
Verein für Kinder-Volksküchen Berlin; Monogramm: HA

rundes Abzeichen in den Farben schwarz, gold und weiß mit Anstecknadel,
umlaufende Inschrift am Rand mit goldenen Buchstaben auf schwarzem Untergrund;
mittig Monogramm der Anfangsbuchstaben des Gründers des Vereins, Herrmann Abraham, in Form verschlungener goldfarbener Buchstaben auf weißem Untergrund; darüber Zinnen einer Stadtmauer.
Der Verein für Kinder-Volksküchen wurde 1893 von dem Rentier und ehemaligen Textilunternehmer Herrmann Abraham gegründet und versorgte Tausende von Schulkindern mit kostenlosem Mittagessen.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Dehne, Harald: Private Wohltätigkeit und Antisemitismus um 1900: Ausgezeichnet und verleumdet - Der Berliner Fürsorgepionier Herrmann Abraham, in: Hohls, Rüdiger; Schröder, Iris; Siegrist, Hannes (Hg.), Europa und die Europäer. Quellen und Essays zur modernen europäischen Geschichte, Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2005.
Beschriftung Rückseite:
L.Chr.Lauer
G.M.B.H.
Berlin S.W.
Ritterstr. 48
Gestempelt
Dargestellt/erwähnt:
Herrmann Abraham (1847 - 1932) Verein für Kinder-Volksküchen
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Wohltätigkeitsorganisation; Wappen; Monogramm; Berlin-Kreuzberg (Ortsteil); Kind; Ernährung
Schlagwort Kontext:
Zedaka; Wohltätigkeit; Fürsorge
Schlagwort Objektart:
Anstecknadel; Abzeichen
Gehört zu:
Sammeldatensatz: Sammlung Familien Lewy, Waldmann und Lutinski

Schreiben Sie uns: