Postmitteilung: Brief von Moses Mendelssohn (1729-1786) an den Arzt und Philosophen Marcus Herz (1747-1803)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2001/353/0
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Moses Mendelssohn (1729 - 1786)

Brief von Moses Mendelssohn (1729-1786) an den Arzt und Philosophen Marcus Herz (1747-1803)

Papier, Tinte

Berlin 18.11.1783

Höhe:
19.8 cm
Breite:
33.3 cm

Doppelblatt Hadernpapier mit Wasserzeichen, fragmentarisches Wachssiegel, erste und zweite Seite beschrieben, auf der vierten Seite steht der Adressat
Geschrieben wegen der Prägung einer Medaille für den Philosophen Immanuel Kant, deren Gestaltung wesentlich auf Mendelssohn zurückgeht. Die Kant am 3. März 1784 überreichte Medaille fand bei ihm freundliche Aufnahme.
"Theuerster Freund!
Folgenden Einfall zur Schaumünze auf unsern würdigen Freund, unterwerfe ich Ihrer Beurtheilung. Sie wissen sich wahrscheinlicher Weyse aus den gewöhnlichen Compendiis der theoretischen Naturlehre, eines gewissen Thurms zu besinnen, ..."

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Altmann, Alexander; Bamberger, Fritz; Elbogen, Ismar (Hgg.): Moses Mendelssohn. Gesammelte Schriften. Jubiläumsausgabe. Bd. 13, Stuttgart: Frommann-Holzboog 2006, S. 620.
Dargestellt/erwähnt:
Immanuel Kant, Moses Mendelssohn (1729 - 1786), Marcus Herz (1747 - 1803)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Philosoph; Medaille; Design; Berlin
Schlagwort Kontext:
Haskala; jüdisch-christliche Beziehung
Schlagwort Objektart:
Brief; Autograf

Schreiben Sie uns: