Fotografie (s/w): Kunstwerk [mit der Darstellung der Anzahl der Emigranten nach Israel in den Jahren zwischen 1920 und 1936] in der Ausstellung "Jemej Bialik" der Berliner Zionistischen Vereinigung im Logenhaus, Kleiststraße 10 Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
FOT 88/500/101/025
Sammlungsbereich:
Fotografische Sammlung
Gattung:
Fotografie (s/w)

Herbert Sonnenfeld (29.9.1906 - 1972)

Kunstwerk [mit der Darstellung der Anzahl der Emigranten nach Israel in den Jahren zwischen 1920 und 1936] in der Ausstellung "Jemej Bialik" der Berliner Zionistischen Vereinigung im Logenhaus, Kleiststraße 10

Fotografie (s/w-Negativfilm)

Berlin 13.9.1936

Höhe:
2.4 cm
Breite:
3.6 cm

Maße = Original-Negativ Sondermaße = neue Abzüge

Vier Bücher mit Jahreszahlen auf einer auf dem Boden liegenden Platte aufgestellt. Neben jedem Buch Zahlen, die vermutlich die Auswanderer nach Palästina in den entsprechenden Jahren darstellen. Am Rand hebräische Schrift.
Die Ausstellung "Jemej Bialik", "Die Tage Bialiks", die von der Berliner Zionistischen Vereinigung im Logenhaus Kleiststraße veranstaltet und am 6.9.1936 eröffnet wurde, gab einen Querschnitt durch das jüdische kulturelle Leben der Gegenwart mit besonderer Berücksichtigung Palästinas. Sie sollte den Juden in Deutschland die jüdische Kultur näherbringen und wurde in mehreren deutschen Städten gezeigt.

Dargestellt/erwähnt:
Berliner Zionistische Vereinigung
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Zahl; Berlin-Schöneberg (Ortsteil); Palästina; Modell (Repräsentation); hebräische Schrift; Buch; Ausstellung; Alija
Schlagwort Kontext:
Zionismus
Schlagwort Objektart:
Schwarz-Weiß-Fotografie

Schreiben Sie uns: