Postmitteilung: Brief von Lotte Kahn (1921-1943) an den Freund Paul Kleinstrass (geb. 1925) in SchwedenBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2000/525/2
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Brief von Lotte Kahn (1921-1943) an den Freund Paul Kleinstrass (geb. 1925) in Schweden

Papier, Tinte

Berlin 4.12.1942

Höhe:
29.7 cm
Breite:
20.9 cm

Ein Blatt, beidseitig handschriftlich beschrieben.
Text:
"Mein liebes Paulchen!
Es wird ja endlich Zeit, daß ich Dir Deine lb. Zeilen beantworte und Dir für Deine Glückwünsche danke. Ein trauriger Tag, ohne jegliches Wissen um meine Lieben. Und auch die Stimmung überall unter dem Nullpunkt. Wo bleibt das Ende dieser Zeit? Hast Du nochmals von Deinen Eltern gehört? An Leo schrieb ich wie Du, aber ohne Erfolg. Nun schreibe ich Dir einmal die Adresse: Arbeitslager Birkenau b/Neubrunn, Auschwitz, Oberschlesien.
Und nun nähert sich auch Dein Wiegenfest, zu dem ich Dir aufs herzlichste gratuliere und besonders für Deine Zukunft alles Gute wünsche. Letztere sieht für Dich, mein lb. Paul, doch rosiger aus, als für uns hier. Was ich Dir sonst alles wünsche, weißt Du ja. Vor allen Dingen: Frieden und alles andere wird sich finden.
Seit dieser Woche arbeite ich Wechselschicht, was angenehm ist. So kann ich wenigstens eine Woche ausschlafen, denn da brauche ich erst um 14.30 Uhr im Werk zu sein.
Für heute schließe ich mit dem Wunsch, alles, alles Gute und einen lieben Geburtstagsgruß von Deiner Lotte."
Lotte Kahn und Paul Kleinstrass kannten sich aus Wiesbaden, wo Paul mit ihrem Bruder Leo in die Schule ging. Paul Kleinstrass konnte Ende 1938 mit einem Kindertransport nach Schweden entkommen. Lotte Kahn musste bei Siemens in Berlin Zwangsarbeit leisten und wurde infolge der sogenannte Fabrikaktion am 1. März 1943 nach Auschwitz deportiert und ermordet.

Dargestellt/erwähnt:
Lotte Kahn (gest. 1943), Paul Kester
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Zwangsarbeit; Lebensbedingungen; Freundschaft; Familienbeziehung; Deportation; Berlin; Auschwitz II (Vernichtungslager)
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 0.3 Achse des Holocaust; Emigration nach Schweden; Kindertransport
Schlagwort Objektart:
Brief

Schreiben Sie uns: