Memorabilia (dreidimensional): Bundesverdienstkreuz 1. Klasse mit Schatulle, verliehen an Ernst Kaeber (1882-1961)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
VAR 86/502/3/3.001-3.002
Sammlungsbereich:
Zeitgeschichte
Gattung:
Memorabilia (dreidimensional)

C. E. Juncker Militäreffekten Fabrik

Bundesverdienstkreuz 1. Klasse mit Schatulle, verliehen an Ernst Kaeber (1882-1961)

Gold, Emaille; Kupferlegierung; Textil; Pappe

Berlin Verleihungsjahr 1955

Höhe:
2.4 cm
Breite:
9.8 cm
Tiefe:
11.8 cm

Maße der Schatulle Zusatzmaße: Kreuz

Signatur:
Auf dem Schatullenboden: C. E. JUNCKER // BERLIN SO 36

Bundesverdienstkreuz im Etui.
Der Orden in der Form eines Malteserkreuzes ist rot-orange emailliert. Mittig zeigt es den schwarzen Bundesadler im Kreisrund.
Dazu gehört die blau bezogene Schatulle, mit dem Bundesadler aussen auf dem Deckel; innen ist sie mit blauem Samt und weißer Seide ausgeschlagen.
Kaeber, der sich in der Zeit seines Berufslebens stark für die Berliner Geschichtsforschung eingesetzt hatte, war 1937 ohne Zahlung einer Rente zwangspensioniert worden, da er es ablehnte, sich von seiner jüdischen Ehefrau zu trennen. Ab 1945 konnte er wieder als Berliner Stadtarchivar tätig sein; in West-Berlin baute er das heutige Landesarchiv auf und wurde sein erster Leiter. Das Bundesverdienstkreuz wurde Ernst Kaeber verliehen, nachdem er 1955 in den Ruhestand getreten war.

Dargestellt/erwähnt:
Ernst Kaeber (1882 - 5.7.1961)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Adler; Auszeichnung (Ehrung); Berlin-West
Schlagwort Kontext:
Wissenschaftler; Geschichtswissenschaft; Berufsleben
Schlagwort Objektart:
Schatulle; Orden (Ehrenzeichen)
Gehört zu:
Knopflochspange des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse, verliehen an Ernst Kaeber (1882-1961)

Schreiben Sie uns: