Manuskript, Typoskript: Mitteilung der Jüdischen Kultusvereinigung zu Berlin an Frieda Plotke (1898-1941) über die bevorstehende WohnungsräumungBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2003/81/2/2003/81/2.001-002
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Manuskript, Typoskript

Jüdische Kultusvereinigung zu Berlin e.V.

Mitteilung der Jüdischen Kultusvereinigung zu Berlin an Frieda Plotke (1898-1941) über die bevorstehende Wohnungsräumung

Papier, Tinte, Kopierstift

Berlin Datum des Poststempels 18.11.1941

Höhe:
14.6 cm
Breite:
20.8 cm

Einschreiben, hektographiert mit handschriftlichen Eintragungen, blauer Briefumschlag.
Frieda Plotke erhält die Aufforderung sich am 20.11.1941 im Dienstgebäude der Jüdischen Kultusvereinigung in der Oranienburger Straße 31 einzufinden, da ihre Wohnung auf behördliche Anweisung zur Räumung bestimmt ist.

Dargestellt/erwähnt:
Frieda Plotke (15.8.1898 - 25.11.1941)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Berlin-Mitte (Ortsteil); Wohnen; Berlin-Schöneberg (Ortsteil); jüdische Gemeinde
Schlagwort Kontext:
Schoa; Deportation
Schlagwort Objektart:
Schreiben (Dokument)

Schreiben Sie uns: