Manuskript, Typoskript: Aufforderung der Jüdischen Kultusvereinigung zu Berlin an Frieda Plotke (1898-1941) zur Entrichtung eines Sonderbeitrages für die geplante DeportationBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2003/81/4
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Manuskript, Typoskript

Jüdische Kultusvereinigung zu Berlin e.V.

Aufforderung der Jüdischen Kultusvereinigung zu Berlin an Frieda Plotke (1898-1941) zur Entrichtung eines Sonderbeitrages für die geplante Deportation

Papier, Kopierstift

Berlin 21.11.1941

Höhe:
29.5 cm
Breite:
20.8 cm

Einschreiben, hektographiert mit handschriftlichen Eintragungen.
Frieda Plotke erhält die Aufforderung für ihre am 25.11.1941 geplante Deportation einen Sonderbeitrag zu den Transportkosten über mindestens 200,- RM zu leisten

Dargestellt/erwähnt:
Frieda Plotke (15.8.1898 - 25.11.1941)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Deportation; Berlin
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 12.4 Nationalsozialismus - Verfolgung und Widerstand; Schoa; jüdische Organisation; jüdische Gemeinde; Bürokratie
Schlagwort Objektart:
Schreiben (Dokument)

Schreiben Sie uns: