Urkunde: Genehmigung für den Zahnarzt Otto Fränkel (1882-1955) zukünftig als "Behandler jüdischer Zahnkranker" arbeiten zu dürfenBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2003/121/7
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Urkunde

Genehmigung für den Zahnarzt Otto Fränkel (1882-1955) zukünftig als "Behandler jüdischer Zahnkranker" arbeiten zu dürfen

Papier, Lichtbildkopie

Berlin 16.2.1939

Höhe:
29.5 cm
Breite:
20.7 cm
Signatur:
Stempel: Reichministerium des Inneren

Typoskript, abgestempelt.
Die Genehmigung enthält Verhaltensmaßregeln und Anordnungen, die dem neuen Status entsprechen (Anbringung eines blauen Schildes mit gelbem Kreis und Davidstern, Verbot, den Titel "Zahnarzt" zu führen, etc.)
Die Genehmigung fußt auf § 3 der 8. Verordnung zum Reichsbürgergesetz vom 17. Januar 1939 und ist widerruflich.

Beschriftung Rückseite:
handschriftlich mit Kopierstift auf der Rückseite: von 1939 / Neu-Zulassung / Urkunde
Dargestellt/erwähnt:
Reichsministerium des Innern, Otto Fränkel (geb. 24.12.1882)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Reichsbürgergesetz (1935); Berlin-Kreuzberg (Ortsteil); Krankenbehandler; Judenkennzeichnung; Berlin
Schlagwort Kontext:
Zahnmedizin; Berufsleben; Ausgrenzung
Schlagwort Objektart:
Genehmigung (Dokument)
Gehört zu:
Sammeldatensatz: Sammlung Familie Fränkel

Schreiben Sie uns: