Fotografie (s/w): Rabbiner Martin Riesenburger (1896-1965) bei der Wiedereinweihung der Synagoge des Jüdischen KrankenhausesBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2003/141/129
Sammlungsbereich:
Fotografische Sammlung
Gattung:
Fotografie (s/w)

Jacobson-Sonnenfeld Presse-Illustrationen

Rabbiner Martin Riesenburger (1896-1965) bei der Wiedereinweihung der Synagoge des Jüdischen Krankenhauses

Fotografie auf Silbergelatine-Barytpapier, verso: Tinte, Bleistift, Stempel

Berlin 3.6.1946

Höhe:
17.5 cm
Breite:
12 cm

Das Foto zeigt eine Szene aus einem Festgottesdienst, der Wiedereinweihung der Synagoge des jüdischen Krankenhauses in der Iranischen Straße 3. In der Mitte des Bildes Rabbiner Martin Riesenburger vor dem Tora-Schrein. Um ihn herum ca. 55 Männer, viele davon mit Tora-Rollen.
Unter den Teilnehmern befinden sich auch Soldaten der amerikanischen und französischen Armee.

Beschriftung Rückseite:
Mit Tinte "Rabbi Riesenburger at/re-dedication of Hospital/Synagogue. Note soldiers in /audience. Erich Zwilsky third/from left.//Not certain of occasion. /Could also be Yom Kippur/1945 Service"
Stempel des Fotografen
Dargestellt/erwähnt:
Martin Riesenburger (14.5.1896 - 14.4.1965), Zwilsky (23.8.1897 - 1.1.1961) Familie, Jüdisches Krankenhaus in Berlin
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Amtstracht; Synagoge Iranische Straße (Berlin); alliierte Besatzung (1945-1949); Tora-Vorhang; Tora-Schrein; Tora-Rolle; Tallit; Soldat; Rabbiner; Mann; Kopfbedeckung; Kippa; hebräische Schrift; Einweihungsfeier; Bima
Schlagwort Objektart:
Schwarz-Weiß-Fotografie
Gehört zu:
Wiedereinweihung der Synagoge des Jüdischen Krankenhauses
Sammlung Familie Familie Zwilsky

Schreiben Sie uns: