Postmitteilung: Brief von Ruth (1903-1942) und Wolfgang Prager (1898-1942) an ihre Kinder in SchwedenBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2003/213/47/2003/213/47.001-002
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Wolfgang Prager (23.8.1898 - 4.5.1942), Ruth Prager (8.4.1903 - 12.10.1942)

Brief von Ruth (1903-1942) und Wolfgang Prager (1898-1942) an ihre Kinder in Schweden

Papier, Tinte

Berlin 27.10.1941

Höhe:
29.5 cm
Breite:
20.8 cm

beide Blätter

Zwei Blatt; handschriftlich; beidseitig beschrieben.
Brief von Ruth und Wolfgang Prager an ihre Kinder Stefan und Carola, die im Frühjahr 1939 mit einem Kindertransport nach Schweden geschickt worden waren.
Erwähnt werden außerdem die Großmutter Else Nachum und Gerhard und Greta [Onkel u.Tante].
In dem Schreiben Wolfgang Pragers wird eine mögliche bevorstehende "grössere Reise" der Eltern erwähnt. Offensichtlich befürchten sie eine baldige Deportation. Auch Ruth Prager schreibt von einer bevorstehenden "Schicksalswende". Tatsächlich sind beide Eltern am 27./29.10.1941 nach Lodz deportiert worden. Beide starben dort im Abstand von wenigen Monaten.

Dargestellt/erwähnt:
Stefan Prager
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Schweden; Berlin-Prenzlauer Berg (Ortsteil); Familienbeziehung; Deportation
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 0.3 Achse des Holocaust; JMB-Thema: Abschiedsbriefe und letzte Lebenszeichen
Schlagwort Objektart:
Brief

Schreiben Sie uns: