Fotografie (s/w): Fotocollage: Ein blinder Dichter diktiert seiner ebenfalls blinden Sekretärin in der Jüdischen Blindenanstalt für DeutschlandBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2003/229/36
Sammlungsbereich:
Fotografische Sammlung
Gattung:
Fotografie (s/w)

Herbert Sonnenfeld (29.9.1906 - 1972)

Fotocollage: Ein blinder Dichter diktiert seiner ebenfalls blinden Sekretärin in der Jüdischen Blindenanstalt für Deutschland

Fotografie

Berlin 1933 bis 1938

Höhe:
19.3 cm
Breite:
11.8 cm

Fotocollage aus zwei Fotografien: unten ein blinder Mann, der einer ebenfalls blinden Sekretärin diktiert (siehe auch 2003/229/36), darüber ein Foto des Eingangs der Jüdischen Blindenanstalt für Deutschland in Berlin-Steglitz.
Bei dem Dichter handelt es sich um Max Jodykow (?).

Beschriftung Rückseite:
(Stempel:) Abdruck oder Reproduktion / nur nach Genehmigung durch: / Fot. H.S. Sonnenfeld / Bln.SW. Gneisenaustr. 41 / Tel. F5-Bergmann 747 // Bildarchiv / Abraham Pisarek / Gelfertstraße 17, D-1000 Berlin 33
Dargestellt/erwähnt:
Max Jodykow, Jüdische Blindenanstalt für Deutschland e.V.
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Schreibmaschine; Berlin-Steglitz (Ortsteil); Schriftsteller; Schrift; Lektüre (Motiv); Gebäude; Behinderter; Ausbildungseinrichtung; Arbeit
Schlagwort Kontext:
jüdische Organisation; Berufsleben
Schlagwort Objektart:
Schwarz-Weiß-Fotografie; Fotomontage

Schreiben Sie uns: