Manuskript, Typoskript: Schreiben des Kammergerichtspräsidenten an Adolf Schnitzer (1889-1989) wegen Aberkennung der Zulassung zur RechtsanwaltsschaftBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2004/31/16/16.001-16.002
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Manuskript, Typoskript

Kammergerichtspräsident Berlin

Schreiben des Kammergerichtspräsidenten an Adolf Schnitzer (1889-1989) wegen Aberkennung der Zulassung zur Rechtsanwaltsschaft

Papier

Berlin 2.6.1933

Höhe:
31 cm
Breite:
21 cm

Zwei A4-Seiten, maschinenschriftlich.
Brief des Kammergerichtspräsidenten an Adolf Schnitzer vom 02.06.1933: Rücknahme der Zulassung zur Rechtsanwaltschaft.

Siehe auch:
http://www.jmberlin.de/1933/de/04_03_schreiben-an-adolf-schnitzer-mit-der-aufforderung-das-amt-des-notars-nicht-auszuuben.php, http://www.jmberlin.de/1933/de/04_03_schreiben-an-adolf-schnitzer-mit-der-aufforderung-das-amt-des-notars-nicht-auszuuben.php
Dargestellt/erwähnt:
Adolf Friedrich Schnitzer (30.7.1889 - 21.1.1989)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Gesetz über die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft (1933); Zulassung; Notar; Berufsverbot; Berlin; Antisemitismus
Schlagwort Kontext:
Berufsleben; Ausgrenzung
Schlagwort Objektart:
Bescheid

Schreiben Sie uns: