dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs: Ophthalmoskop aus dem Besitz des Arztes Dr. Hans Bloch (1881-1943)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2004/122/4/1-4
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs

Richard Liebreich (geb. 1830)

Ophthalmoskop aus dem Besitz des Arztes Dr. Hans Bloch (1881-1943)

Holz, Lederimitat, lackiert, Glas, Metall, Samt, Satin

Deutschland 1. Drittel des 20. Jahrhunderts

Höhe:
1.8 cm
Breite:
13.9 cm
Tiefe:
6.4 cm

Etui; Ophtalmoskop und Gläser siehe Sondermaße

Inschrift:
Auf Etui "Dr Liebreich´s Ophthalmoscope"

001: Etui aus Holz, mit Kunstleder bezogen. Der Deckel ist innen mit dunkelrotem Satin bezogen, das Etui selbst innen mit dunkelroten Samt. Es ist so gestaltet, dass das Ophtalmoskop und die beiden Linsen aus Glas passgenau aufbewahrt werden können.
002: Ophtalmoskop. Medizinisches Gerät, mit dem der Augenhintergrund betrachtet werden kann. Ein Spiegel von 2 cm. Durchmesser, der in der Mitte ein Loch von 0,4 cm Durchmesser hat. An der Einfassung des Spiegels befindet sich ein Metallscharnier mit einer Schablone, in der die Linsen aus Glas eingesetzt werden können. Das Ophtalmoskop hat einen Haltegriff von 8,7 cm.
003-004: Zwei Linsen aus Glas mit jeweils 2 cm Durchmesser.

Dargestellt/erwähnt:
Hans Bloch (24.4.1881 - 8.11.1943)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
optische Industrie; Deutschland
Schlagwort Kontext:
Berufsleben; Arzt
Schlagwort Objektart:
medizinisches Gerät; Etui
Dokument:
Findbuch: Konvolut_049_Sammlung Familie Bloch
Gehört zu:
Sammeldatensatz: Dokumente und Objekte aus dem Besitz von Eva Bloch-Turner

Schreiben Sie uns: