Postmitteilung: Telegramm von Erwin Zimet an Anna Zimet (1884-1943) nach AmsterdamBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2004/145/5
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Erwin Zimet (27.3.1912 - 21.12.1989)

Telegramm von Erwin Zimet an Anna Zimet (1884-1943) nach Amsterdam

Papier, Tinte

New York 3.10.1940

Höhe:
19.9 cm
Breite:
26.7 cm

Telegrammlaufband auf Telegrammbogen aus Amsterdam aufgeklebt
Das Telegramm aus New York enthält Grüße von Erwin Zimet an seine Verwandten in Amsterdam, die dieser am 2. Oktober 1940 in New York aufgab.
Das Telegramm wurde zusammengefaltet und mit mit einem Aufkleber der niederländischen Telegraphenanstalt versiegelt. Es trägt zusätzlich den Stempel "Brief Telegram" und mit Bleistift die Nummer 1595. Über dem Siegel ist das Laufbandstück mit der Zieladresse "Anna Zimet Borssenburgstr 8 Amsterdam Zuid" aufgeklebt. Anna Zimet war die Mutter von Erwin Zimet. Sie emigrierte mit ihrem Mann von Berlin in die Niederlande. Von hier aus wurden beide nach Aschwitz deportiert und ermordet.

Beschriftung Rückseite:
Auf der Rückseite trägt das Dokument zwei Datumsstempel des 3. Oktober 1940 mit der Uhrzeit 9.28 bzw. 9.29 Uhr und gestempelt "174" und "AFS.2".
Siehe auch:
http://www.jmberlin.de/1933/de/05_18_studienausweis-fur-erwin-zimet-ausgestellt-von-der-friedrich-wilhelms-universitat-berlin.php, http://www.jmberlin.de/1933/de/05_18_studienausweis-fur-erwin-zimet-ausgestellt-von-der-friedrich-wilhelms-universitat-berlin.php
Dargestellt/erwähnt:
Anna Zimet (25.7.1884 - 27.8.1943)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
New York (Stadt); Familienbeziehung; Amsterdam
Schlagwort Kontext:
Emigration in die Niederlande; Emigration in die USA
Schlagwort Objektart:
Telegramm

Schreiben Sie uns: