Fotografie (s/w): Synagoge im Jüdischen Erholungsheim in LehnitzBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2003/201/178
Sammlungsbereich:
Fotografische Sammlung
Gattung:
Fotografie (s/w)

Synagoge im Jüdischen Erholungsheim in Lehnitz

Fotografie auf Silbergelatinepapier

Lehnitz 1935 bis 1938

Höhe:
5.6 cm
Breite:
5.8 cm

S/W-Foto mit weissem Rand Silbergelatinepapier ("Agfa-Lupex").
Ansicht der Synagoge vom vorderen Raumteil aus fotografiert (mit Sitzbänken links und rechts an der Wand und gemustertem Teppich auf dem Boden) in den hinteren Raumteil mit Toraschrein und Lesepult auf einer hölzernen Empore. Links vom Schrein eine weitere Sitzbank.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Ariadne. Forum für Frauen- und Geschlechtergeschichte, H 45-46, Kassel, Juni 2004, S. 88 (in: Leonore Maier: "Und ich liebe Lehnitz immer ...". Frieda Glücksmann und das Heim des Jüdischen Frauenbundes in Lehnitz, S. 86-88) Heft "7x konvertiert", Artikel zur Synagoge von Leonore Maier, in: Jüdisches Museum Berlin (Hg.): gesammelt gefaltet gezählt, Nicolai Verlag 2009.
Dargestellt/erwähnt:
Jüdisches Erholungsheim Lehnitz
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Tora-Schrein; Synagoge (Gebäude); Magen David; Lehnitz; Erholungsheim; Bima
Schlagwort Kontext:
jüdische Organisation; jüdische Frauenbewegung
Schlagwort Objektart:
Schwarz-Weiß-Fotografie

Schreiben Sie uns: