Textil (weltlicher Gebrauch): "Judenstern" Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2001/197/4/043
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
Textil (weltlicher Gebrauch)

"Judenstern"

Baumwolle, bedruckt

1941 bis 1945

Höhe:
9 cm
Breite:
9 cm

"Judenstern", schwarz auf gelbem Grund; gebrauchter Zustand, an den Ecken ausgefranst.

Saul Loeb war nach dem Krieg als amerikanischer Soldat in Berlin und arbeitete im Chaplain's Center, das sich um Shoa-Überlebende kümmerte. Den Stern bekam er vermutlich als Erinnerungsstück geschenkt.
Es ist nicht bekannt, von wem er stammt.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Zum historischen Kontext s. "Bitter Bonnets and Badges", in: Eric Silverman: A Cultural History of Jewish Dress , London, New York, 2013, S. 47-67 Hermann Schäfer, Deutsche Geschichte in 100 Objekten, 2015 München Berlin, Seite 430
Dargestellt/erwähnt:
Saul M. Loeb
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Berlin
Schlagwort Kontext:
alliierte Besatzung (1945-1949); Schoa-Überlebender (Erste Generation); Nachkriegszeit; Judenkennzeichnung; Ausgrenzung
Schlagwort Objektart:
Judenstern

Schreiben Sie uns: