Druckgrafik: Tafel LXVI: Heinrich dankt Gott für seine Rettung aus dem überschwemmten HausBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2003/284/24
Sammlungsbereich:
Kunst
Gattung:
Druckgrafik

Gottlieb Leberecht Crusius (1730 - 1804), Christian Gotthilf Salzmann (1744 - 1811), Daniel Nikolaus Chodowiecki (1726 - 1801)

Tafel LXVI: Heinrich dankt Gott für seine Rettung aus dem überschwemmten Haus

Kupferstich, auf Pappe aufgezogen

Leipzig 1788

Höhe:
15.2 cm
Breite:
9.3 cm
Signatur:
u.r.: Chodowiecki del u.l.: G.L. Crusius incidit
Inschrift:
o.r.: LXVI, o.l.: p.391. u.M.: "Gott! mein Erbarmer, du hast mein Gebeth erhöret."

Kupferstich, auf Pappe aufgezogen, mit grünem Rand beklebt
Ein Boot vor einem Haus, das tief im Wasser steht; aus dem geöffneten oberen Fenster hängt ein Seil herunter. Im Boot drei stehende Männer um einen vierten, der kniend betet.
Zu: Salzmann, S. 391
Heinrich, ein Bedienter Herrmanns, wird bei einer Überschwemmung aus seinem Haus gerettet und dankt Gott dafür.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Gehört zu: Salzmann, Christian Gotthilf: Moralisches Elementarbuch. nebst einer Anleitung zum nützlichen Gebrauch desselben. Leipzig: Siegfried Lebrecht Crusius , 1784-1788
Beschriftung Rückseite:
handschriftlich in Tinte: "66."
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Naturereignis; Moralisches Elementarbuch (Titel); Soziale Normen und Werte; Hut; Wasserfahrzeug; Mann; Leipzig; Illustration; Beten (Tätigkeit); Ereignisdarstellung
Schlagwort Kontext:
pädagogisches Konzept; Aufklärung
Schlagwort Objektart:
Lehrmittel; Kupferstich
Gehört zu:
Sammeldatensatz: 26 Illustrationen zu Christian Gotthilf Salzmanns "Moralischem Elementarbuch"

Schreiben Sie uns: