Postmitteilung: Glückwunschkarte von Rudolf Librowicz zu Rosch ha-SchanaBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2001/220/5
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Glückwunschkarte von Rudolf Librowicz zu Rosch ha-Schana

Papier, Tinte, Temperafarbe, Bleistift

Berlin 1937

Höhe:
29.7 cm
Breite:
20.9 cm

geschlossen; aufgeklappt siehe Zusatzmaße

Inschrift:
siehe Beschreibung

Glückwunschkarte zu Rosh-ha-Schana 5698 (1937) von Rudolf Librowicz an seine Eltern.
Karierter A4-Doppelbogen, handschriftlich beschrieben in bunten Farben, hebr. u. dt. Text: (Vorderseite:) "5698" / hebr.: "l'schana tova tkatevu" /"O, Herr! / Lasse das neue Jahr gerade / dieses Mal mit reichlichem / Segen über uns kommen! / Und mögest Du, o Ewiger, unse- / re Verwandten schützen wäh- / rend unsrer Abwesenheit! / Euer Euch liebende Sohn / Rudolf."
Rudolf Librowicz emigrierte im November 1937 mit seinen Eltern Hans und Luise Librowicz nach England.

Dargestellt/erwähnt:
Luise Librowicz (gest. 1983), Hans Librowicz (30.10.1890 - 17.5.1981), Rudi Leavor
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Rosch ha-Schana; Magen David; hebräische Schrift; Berlin
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 6.5 Tradition und Wandel - Feiertage; Emigration nach Großbritannien; Eltern-Kind-Beziehung; Aschkenasim
Schlagwort Objektart:
Grußkarte

Schreiben Sie uns: