Fotografie (s/w): Amor SkinBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2005/184/0
Sammlungsbereich:
Fotografische Sammlung
Gattung:
Fotografie (s/w)

Yva (26.1.1900 - 1942)

Amor Skin

Fotografie auf Silbergelatinepapier auf Karton, verso: Stempel, Bleistift

Berlin ca. 1927 bis 1928

Höhe:
27.7 cm
Breite:
22 cm

Motivmaß; Kartonmaß siehe Sondermaße

Im Vordergrund ein Gefäß, im Hintergrund darüber drei gleiche Frauenporträts, die sich überschneiden und alle gesenkten Blickes auf das Gefäß schauen.
Werbeaufnahme für Hautcreme mit dem Namen "Amor Skin" der Firma Opoterapia, die in Berlin in den 1920er Jahren vertrieben wurde.
Yva hat von dem Motiv mindestens zwei Fotografievarianten angefertigt. Die Veröffentlichung im Werbeheft zeigt das Motiv "seitenverkehrt".
Technisch ist davon auszugehen, dass es sich im Hintergrund bei den drei Frauenköpfen um eine Mehrfachbelichtung auf einer Platte handelt und der Vordergrund mit der Lampe eine zusätzliche Aufnahme ist, die zusammengefügt wurden. Yva beherrschte diese experimentierfreudige Technik meisterhaft und belichtete Fotoplatten bis zu sieben Mal. Dadurch wurden irreale und traumartige Erscheinungen hervorgerufen.
Durch die Entdeckung des Werbeheftes für Amor Skin (im Bestand des JMB) ist eindeutig nachgewiesen, dass es sich bei der Fotografie um eine Werbeaufnahme handelt und dass die bisherige Interpretation, die die Fotografie in einen jüdischen Kontext stellt, nicht zutrifft.
Datierung: Das Atelier von Yva befand sich 1925-30 an der im Stempel vermerkten Adresse, das Werbeheft für Amor Skin datiert aus dem Jahre 1928, Anzeigen im Querschnitt 1927 zeigen noch nicht die Fotografie. Damit ist eine zeitliche Eingrenzung auf die Jahre 1927/28 sehr wahrscheinlich.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Inserate vom Tage, in: Seidels Reklame, Heft 5, 1928, S. 222-223. Werbeheft zu Amor Skin der Kosmetikfirma Opoterapia in Der Zuschauer, Blätter der Saltenburg-Bühnen Berlin, ca. 1928 Kerry Wallach, Passing Illusions. Jewish Visibility in Weimar Germany, 2017 University Michigan Press, Cover
Beschriftung Rückseite:
säurehaltiger Karton:
Atelierstempel mit Adresse des Ateliers: Friedrich-Wilhelmstraße 17
hs: Amor Skin (Bleistift) (das k ist jedoch eher als h zu lesen)
Auf eigentlicher Rückseite der Fotografie befindet sich keine Beschriftung
Siehe auch:
http://www.jmberlin.de/main/DE/03-Sammlung-und-Forschung/00-LPdetails/amor-skin-content.php, http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno-plus?aid=srk&datum=1928&page=422&size=25, http://www.jmberlin.de/main/DE/03-Sammlung-und-Forschung/00-LPdetails/amor-skin-content.php, http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno-plus?aid=srk&datum=1928&page=422&size=25
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Kosmetikprodukt; Porträt; Lampe; Frau; Berlin
Schlagwort Kontext:
JMB-Thema: Frauen als Werbeträger; Dauerausstellung JMB: 10.2. Berlin, Berlin - Massenmedien, Unterhaltung; Werbung
Schlagwort Objektart:
Schwarz-Weiß-Fotografie

Schreiben Sie uns: