Inv.-Nr.:
2005/192/0/1-293
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:

Rachel Margaretha van Dantzig (1878 - 1949), Egon Fischel, Excelsior (Spielzeugfirma?), Photo-Atelier C. Stallechner, polyfoto , Globus Atelier, Photographisches Institut Pflaum & Co., Fotoatelier Rodenstock, Fotoatelier Richard Kasbaum

Sammeldatensatz: Sammlung Claire Lampel

Berlin, Kapstadt, New York u.a. ca. 1830 bis 10.7.2003

Das Konvolut Claire Lampel enthält 293 Dokumente, darunter zwei Fotoalben, zahlreiche Fotografien sowie Lebensdokumente, Korrespondenz, Bücher und verschiedene dreidimensionale Gegenstände mit zeitlichem Schwerpunkt von ca. 1926 bis 1980. Sie geben hauptsächlich Einblick in das Leben der Berliner Sekretärin Claire Lampel und ihres Ehemannes Willi (Jugendleben und Berufstätigkeit in Berlin, Emigration im Jahr 1936 nach Kapstadt und Leben im Exil). Darüber hinaus gibt es Dokumente zur missglückten Emigration, Deportation und zur Suche nach Claires Mutter Helene Kallmann geb. Riess sowie Dokumente ihres Cousins Paul Klein in Zusammenhang mit seiner Übersiedlung von Israel nach Kapstadt im Jahr 1978. Die Dokumente beziehen sich vor allem auf Claire Lampels Lebensmittelpunkte Berlin und Kapstadt. Die Sprachen sind überwiegend in deutsch und englisch, aber auch in afrikaans, niederländisch, italienisch und hebräisch verfasst.

Dargestellt/erwähnt:
Spedition Brokerhoff & Lipschütz, Paula Lampel, George VI. (Großbritannien), The American Swiss Watch Co., Carl Spitzweg (1808 - 1885), Lenchen Joerdell (geb. 31.7.1890), Poldi Cieslik, Rosa Lewald (Levy), Anni Lewald (Levy), Nelly Bauer, Behrend (1816 - 1920), R. Salz, Eva Scholem, Siegbert Kallmann (geb. 1907), Deutsches Generalkonsulat in Kapstadt, Amtsgericht Schöneberg, Informationszentrum Berlin, Anita Rees (geb. 1935), Benito Mussolini, Cape Jewish Aged Home (Highlands House), Samuel Lipschitz, Jaffaheim, Julius Grünthal, Johanna Riess, Raphael Rudolf Riess, Great Synagogue Cape Town, Verlag Georg Koenig, Verlag Philipp Kosack & Co., Richard Hildebrand, Städtisches Waisenhaus Neukölln, Paul Klein (8.4.1904 - 21.7.1983), The Cape Argus, Associazione Schedario Mondiale Dei Dispersi, The International Press Agency, National Desertion Bureau, Refugees' Representation Fund (R.R.F.), Gustav Kallmann, Erna Schietke (geb. 7.1911), Adolf Jacobsohn, Martin Kallmann (23.1.1913 - 2.3.1943), Hermann Riess (geb. 13.3.1876), Helene Kallmann (geb. 9.11.1881), Passagierschiff "Stuttgart", Leo and Judith Raphaely Fund, Cape Town Hebrew Congregation, Alfred Philipp Bender (1863 - 1937), Friends of Europe, Robert Vansittart (1881 - 1956), Leih-Bücherei Willi Lampel, Willi Lampel, Claire Lampel (1906 - 19.3.2005), Entschädigungsamt Berlin, Rotes Kreuz, "Aufbau" Zeitung / Büro New York, Jüdischer Turn- und Sportklub "Bar Kochba - Hakoah" e.V., Hilfsverein der Juden in Deutschland e.V., American Jewish Joint Distribution Committee (AJDC/Joint), Palästina-Amt, OSRAM GmbH, Jüdische Gemeinde zu Berlin
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Cape Town; New York (Stadt); Berlin
Schlagwort Kontext:
Emigration nach Südafrika; Deportation; Berufstätigkeit; berufstätige Frau
Gehört zu:
Willi Lampel (1910-1946) als Kind
Willi Lampel (1910-1946) mit Freunden beim Spielen im Kindergarten
Plüschbär von Claire Lampel (geb. 1906)
Plakette aus dem Besitz von Claire Kallmann (geb. 1906) zur Erinnerung an die russischen Pogrome
Diabolo von Claire Kallmann (geb. 1906)
Nelly Bauer und Anni und Rosa Lewald beim Spaziergang
Claire Lampel (geb. 1906) im Frisörsalon
Claire Kallmann (geb. 1906) und Willi Lampel (1910-1946) auf Deck des Schiffes Stuttgart
Claire Kallmann (geb. 1906), Willi Lampel (1910-1946) und Samuel Lipschitz (ca. 1884-1961) auf Deck des Schiffes Stuttgart
Samuel Lipschitz (ca. 1884-1961) am Kinderplanschbecken auf Deck des Schiffes Stuttgart
Der Osramturm während der Lichtwoche
Claire (geb. 1906) und Martin Kallmann (1913-ca. 1942) mit Freunden im Ruderboot
Winterlich verschneites Dorf im Allgäu
Ansicht einer engen Gasse
Der Pordoi-Pass in den Dolomiten, aufgenommen während einer Bar Kochba-Reise
Claire Kallmann (geb. 1906) und Gerda Nelken im Wald

Schreiben Sie uns: