Fotografie (s/w): Das zerbombte Elternhaus von Erwin Weinberg (geb. 1922)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2007/17/165/001-002
Sammlungsbereich:
Fotografische Sammlung
Gattung:
Fotografie (s/w)

Das zerbombte Elternhaus von Erwin Weinberg (geb. 1922)

Fotografie

Fulda 8.1945

Höhe:
9 cm
Breite:
6.4 cm

Es existieren zwei Abzüge dieser Fotografie, von denen der andere die Maße 20,80 x 15,70 cm hat. Bei dem zweiten, größeren Abzug wurde der Bildausschnitt etwas anders gewählt.

S/W-Fotografie des zerbomten Elternhauses von Erwin Weinberg in der Brauhausstraße 2 in Fulda. Das Haus lag nur wenige Blocks von der Fuldaer Synagoge entfert. Im Erdgeschoss befand sich das Großhandelsgeschäft für Metallwaren und Tischlerbedarf, das sein Vater betrieb. In den darüber liegenden Etagen waren die Wohnräume der Familie. Erwin Weinberg kam nach der Niederlage des Deutschen Reiches als Angehöriger der US-Air Force zurück nach Deutschland. Er war an der Begutachtung kriegsbedingter Schäden beteiligt, dabei reiste er auch in seine Heimatstadt Fulda und musste feststellen, dass auch das Haus in dem er aufgewachsen war, durch Bomeneinwirkung stark beschädigt worden war. Es existieren zwei Abzüge der Aufnahme. Das Foto wurde mit Erwin Weinbergs Privatkamera aufgenommen.

Beschriftung Rückseite:
Handschriftlich mit schwarzer Tinte: Brauhaus Str. 2 / Fulda / Aug. 1945.
Dargestellt/erwähnt:
Erwin Weinberg
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Ruine; Wohnhaus; Kriegsschaden; Fulda
Schlagwort Kontext:
JMB-Thema: Jüdische Soldaten in alliierten Armeen des Zweiten Weltkriegs; alliierte Besatzung (1945-1949); Wehrdienst
Schlagwort Objektart:
Schwarz-Weiß-Fotografie

Schreiben Sie uns: