Inv.-Nr.:
2006/67/0/1-18
Sammlungsbereich:
Bereichsübergreifender Bestand
Gattung:
Gattungsübergreifender Bestand

Sammeldatensatz: Sammlung Edith Silber, Dokumente und Fotografien zur "Riegner-Gruppe"

Berlin, Buenos Aires 1938 bis 1940

Zehn Fotografien und acht Dokumente zu Gunther Sachs und der "Riegner-Gruppe".
Zwischen 1938 und 1939 emigrierte eine Gruppe von 52 Jugendlichen zwischen 16 u. 25 Jahren unter der Leitung von Kurt Julius Riegner und Friedländer nach Argentinien. Kern des Auswanderungsprojekts war die Jugendgruppe Ring, eine Abteilung des Bundes Deutsch-Jüdischer Jugend, deren Leiter Riegner und Friedländer in den 30er Jahren waren. In den Jahren 1939-1940 mieteten sie ein Haus im Zentrum von Buenos Aires, das sog. Ludwig Tietz-Heim, in dem der größte Teil der Gruppe in der Anfangszeit wohnte.

Dargestellt/erwähnt:
Riegner-Gruppe
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Emigration nach Argentinien; Buenos Aires; Berlin
Schlagwort Kontext:
Jugendgruppe; jüdische Organisation; jüdische Jugendbewegung
Gehört zu:
Transport der Kisten beim Einzug in das Ludwig Tietz-Heim
Beim Einzug in das Ludwig Tietz-Heim
Transport der Kisten beim Einzug in das Ludwig Tietz-Heim
Transport der Kisten beim Einzug in das Ludwig Tietz-Heim
Transport der Kisten beim Einzug in das Ludwig Tietz-Heim
Mitglieder der "Riegner-Gruppe" beim Einzug in das Ludwig Tietz-Heim
Der Dampfer Oceania
Transport der Kisten beim Einzug in das Ludwig Tietz-Heim
"Heimzeitung" des Ludwig Tietz-Heims
Rechnungsbuch zu Auswandererkosten
Programm der Einweihungsfeier des "Ludwig-Tietz-Heimes"
Schiffsbillett der "Oceania" von Triest nach Buenos Aires für Edith Zanders (1914-2011) in zugehörigem Umschlag
Gepäckquittung der Schifffahrtslinie "Italia"
Menükarte vom Treffen der "Riegner-Gruppe" zum 50. Jahrestag ihrer Gründung
Auszug aus dem Reisebericht eines Mitgliedes der "Riegner-Gruppe"

Schreiben Sie uns: