Handzeichnung, Aquarell: Kinder am WegesrandBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2006/74/2
Sammlungsbereich:
Kunst
Gattung:
Handzeichnung, Aquarell

Margarete Heymann-Loebenstein (später Marks) (1899 - 1990)

Kinder am Wegesrand

Aquarell, Bleistift auf Aquarellpapier

England 1938

Höhe:
38.5 cm
Breite:
56.5 cm

Blattmaße

Signatur:
u.r.: G Marks 1938
Inschrift:
li. (Wasserzeichen): HAND MADE J. WHAT[MAN]

Das Bild zeigt eine ländliche Szene - eine Landstraße, rechts und links davon Bauernhäuser, Gärten mit Hecken und einige Bäume.
Vier Kinder, zwei Mädchen und zwei Buben, sitzen in der rechten vorderen Bildhälfte am Wegesrand, blicken den Betrachter an und scheinen zu warten.
Margarete Heymann-Loebenstein emigrierte 1936 nach Großbritannien. Sie war im britischen Exil mit einer ländlichen Gegend konfrontiert, die sich stark von ihrer vorherigen Umgebung in Brandenburg unterschied. Dieses Aquarell entstand im Jahr 1938, nachdem Heymann-Loebenstein bereits zwei Jahre in Großbritannien lebte. Es bildet ein reetgedecktes Landhaus ab, das typisch für die Region Staffordshire ist. 1938 war außerdem das Jahr, in dem Margarete Heymann-Loebenstein erneut heiratete und den Namen "Marks" annahm, mit dem sie auch das Aquarell signierte.

Schlagwort Inhalt/Geographie:
Wohnhaus; Straßenszene; Kindergruppe; England; Dorf
Schlagwort Kontext:
JMB-Thema: Jüdische Künstler und Firmen im Bereich der Angewandten Kunst
Schlagwort Objektart:
Aquarell

Schreiben Sie uns: