Inv.-Nr.:
2006/77/15
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Druckerzeugnis

Bordkarte der SS "Marine Marlin" für Käthe Grybski (1911-1991)

Karton, Stempelfarbe, Tinte

Bremerhaven 4.12.1946

Höhe:
8.1 cm
Breite:
12 cm

Karton, Vordruck, handschriftlich ausgefüllt, Schiffsname eingestempelt.
Anfang Dezember 1946 schifften sich Käthe und Jutta Ina Grybski von Bremerhaven nach New York ein.
Dazu heißt es in den Erinnerungen der Stifterin:
Anfang September reisten wir nach Bremen wo wir bis zum 10. Dezember im UNRRA Lager waren, da in New York ein Schiffsstreik war. Am 10. Dezember reisten wir mit der Marine Marlin nach New York und kamen am 20. Dezember in New York an. Meine Freundin Liesel Kühn und ihre Mutter Hilde reisten eine Woche vor uns auf der Ernie Pyle.
Die SS "Marine Marlin" wurde 1945 auf der Werft Kaiser Co., Vancouver, Wash. gebaut und war zunächst als Truppentransporter für 3,485 Mann für die War Shipping Agency vorgesehen. 1946 charterte die United States Line (USL) das Schiff, um Passagiere, vornehmlich Immigranten zu befördern. Nach dem Umbau war sie für 926 Passagiere ausgelegt. Die erste Reise startete von New York - Bremen am 16.09.1946, die letzte von Bremen - New York im Juli 1949. 1965 wurde die SS "Marine Marlin" in einen Trockengut-Frachter umgebaut und in "Green Bay" umbenannt. Unter diesem Namen fuhr sie bis 1971. Am 17. August des Jahres wurde das Schiff im Hafen von Qui Nonh versenkt, ein Jahr später geflutet und danach verschrottet.

Dargestellt/erwähnt:
Käthe Gerda Grybski (1911 - 1991)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Schiff; Reise; Bremerhaven
Schlagwort Kontext:
Emigration in die USA; Schoa-Überlebender (Erste Generation)
Schlagwort Objektart:
Fahrausweis

Schreiben Sie uns: