Memorabilia (dreidimensional): Stickbild aus dem Besitz von Bianka Schrimmer (1885-1943)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2006/77/73
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
Memorabilia (dreidimensional)

Stickbild aus dem Besitz von Bianka Schrimmer (1885-1943)

Baumwolle, bestickt, bemalt; Rahmen Glas, Holz vergoldet, Rückseite aus Karton Karton mit Tinte beschriftet

Berlin 12.3.1931

Höhe:
27 cm
Breite:
33 cm
Tiefe:
1.8 cm

Rahmenmaße

Inschrift:
hs.: Zur lieben Erinnerung / angefertigt & gewidmet / Minni Mendelsohn / Berlin, den 12. März 1931

Goldfarbener Gipsrahmen, unter Glas eine Stickarbeit, Widmung auf der Rückseite
Dieses Stickbild wurde Bianka Schrimmer zu ihrem Geburtstag am 12.03.1931 von Minni Mendelsohn übergeben, über die nichts als ihr Name bekannt ist. Es handelt sich um eine gemalte Blumenvase mit gestickten Blüten. Das Bild hing im Wohn-/Schlafzimmer der Schrimmers über dem Bett. Nach der Deportation der Familie nahm eine Schwester von Hans Erich Grybski das Bild an sich. Nach der Rückkehr von Käthe und Jutta Grybski aus Theresienstadt ging es mit in die Emigration in die USA.

Beschriftung Rückseite:
siehe Inschrift
Dargestellt/erwähnt:
Minni Mendelsohn, Bianka Schrimmer (12.3.1885 - 1943)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Blume; Stillleben; Berlin-Neukölln (Ortsteil); Gedenken; Geburtstag; Berlin
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 0.3 Achse des Holocaust; Emigration in die USA; Wohnen; Deportation
Schlagwort Objektart:
Handarbeit (Textilprodukt)

Schreiben Sie uns: